Zum Valentinstag – Schmuckstücke mit ganz viel Herz und eine Valentinstagskarte

Englische Auswanderer brachten den Valentinstag mit in die USA, wo er sich als Frühlingsfest der romantischen Liebe schnell durchsetzte. Von dort kam er mit den US-Soldaten nach dem Krieg über den Atlantik nach Deutschland. Welche Geschenke damals wohl zum Valentinstag üblich waren? Schmuck und Blumen gehörten wohl immer dazu, jedenfalls aber Geschenke, die von Herzen kamen. Schmuck ist natürlich das ideale Geschenk für Verliebte, nicht weil er „für die Ewigkeit“ gemacht ist. Schon eher weil er Herz und Auge erfreut und man nie genug davon kriegt. Ob aus Silber oder aus Gold – Schmuck ist ein St. Valentins-Geschenk für alle, die etwas wirklich Individuelles, Phantasievolles schenken möchten. Damit Dir immer etwas Überzeugendes zum Valentinstag einfällt, haben wir, Katinka Neuner und Verena Brack von der Schmuckwerkstatt Neuner Brack einige besonders romantische Schmuckstücke kreiert. Wir beraten Dich gerne zu einem angemessenen Valentinsgeschenk. Schau vorbei!
Und jetzt ganz neu. Was passt besser zu einem mit Liebe gewählten und mit Sorgfalt gefertigten Schmuckstück als ein ganz persönlicher Gruß, festgehalten für die Ewigkeit auf schönem, edlem Papier. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden zukünftig zusätzlich zu unseren Schmuckstücken hochwertige von Hand gestempelte Grußkarten anzubieten. Den Anfang macht unsere Valentinstagskarte. Der schwarze Schriftzug „Alles Liebe zum Valentinstag“ in Handletteringoptik wird von uns Karte für Karte, jedes Mal aufs Neue, sorgfältig von Hand gestempelt und mit einem romantischen Herz aus rotem Filz mit Liebe veredelt. Ein zauberhaftes Geschenk zum Valentinstag.

Muscheln – Für alle Meerkatzen und Zurseefahrerinnen.

 

Kleine nach Sonne und Meer funkelnde Glücksbringer: die Muschelkollektion von Katinka Neuner

Weiterlesen

Drachen, Gargoyles, Phönixe – märchenhafte Glücksbringer

 

Hübsch sind sie ja. Aber wieso Drachen, Gargoyles, Phönixe und andere Fabelwesen?

Was ich Dir jetzt erzähle, mußt Du mir einfach glauben. Ich hab sie mir nicht ausgesucht. Die Drachen haben mich ausgesucht. Sicher nicht nur, weil ich selbst einer bin, und zwar ein Holz-Drache laut chinesischem Horoskop. Vielleicht hätte ich Schreiner werden müssen. Aber die Holz-Drachen Kirk Douglas und Salvador Dalí sind ja auch keine Schreiner geworden. Ich schweife ab. Also: eines Abends radelte ich, nachdem ich mit Freunden essen gegangen war, an unserer Schmuckwerkstatt vorbei. Da sah ich ein winziges Flämmchen im Schaufenster. Wenn Du ahnst, was winzige Flämmchen in einer Goldschmiede anrichten können und wie kompliziert meine Tür manchmal aufgeht, verstehst Du, wie außerordentlich schnell ich gewesen sein muss, dass ich Dir sagen kann, ich war s o f o r t drinnen. Hastig blickte ich herum, den Feuerlöscher wild umher schwenkend. Nichts zu sehen. Ich stellte das rote Ding ab und sah mir die Vitrinen im Fenster aus nächster Nähe an. Sieben etwa fingergroße Fabelwesen schauten mich aus freundlichen Augen verschmitzt an. Sie sahen aus wie kleine chinesische Drachen, Gargoyles oder ähnliche Fabelwesen. Sogar ein Phönix war mit dabei. „Du bist die erste, die wegen uns den Feuerlöscher holt. Magst Du nicht auch noch die Feuerwehr rufen?“ Nun, gefährlich schienen sie jedenfalls nicht zu sein. Aber was wollten sie bei mir? Die Armen waren auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Immer nur als Schutz vor dem Teufel an Kirchenfassaden rumhängen zu müssen kann wohl auf Dauer ganz schön langweilig werden. Und was soll ich sagen – Gelegenheiten zum Schützen, Trösten oder Glück bringen gibt es bei uns in der Goldschmiede zu Hauf. Und so durften sie also bleiben, die kleinen märchenhaften Glücksbringer. Und wenn Du nun auch gerne einem dieser kleinen Seelentröster eine neue Aufgabe schenken möchtest, dann komm doch einfach vorbei, bei uns in der Schmuckwerkstatt Neuner Brack. Die kleinen Kerle warten schon voller Tatendrang auf neue Abenteuer.

video